Die Arbeit des Dachverbandes

  • Politische Arbeit

    Der rechtliche Status von Shiatsu in Österreich ist europaweit einzigartig. Als Teilgewerbe der Massage ist unser Berufsstand in besonderem Maße gesichert und geschützt. Das wurde mit jahrelangem intensiven Lobbying und engagiertem Einsatz durch den Dachverband ermöglicht. Doch damit ist die Arbeit längst nicht vorbei! Es gilt immer wieder die Interessen von Shiatsu politisch zu vertreten, neue Forderungen umzusetzen und auf aktuelle Rechtslagen zu reagieren.
  • Öffentlichkeitsarbeit

    Eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig, um die Bekanntheit von Shiatsu in der Bevölkerung zu vergrößern und Shiatsu als Vorsorgeform und energetische Behandlung zu etablieren. Dazu gehört die Unterstützung relevanter Veranstaltungen genauso wie die Teilnahme an Messen und Kongressen. Ebenso knüpft der ÖDS Kontakte zu anderen Berufsgruppen und ist Mitglied des Dachverbands für TCM und verwandte Gesundheitslehren Österreichs, der sich aus medizinischen und nichtmedizinischen Berufen zusammensetzt. Die regelmäßig aktualisierte Homepage des ÖDS (www.shiatsu-verband.at) und das quartalsmäßig erscheinende Magzin „Shiatsu-Journal“ bieten Interessierten viel Information zum Thema Shiatsu.
  • Erstellen von Qualitätskriterien

    Ein weiterer wichtiger Bereich der Arbeit des Dachverbandes ist die Erstellung und Überwachung von Qualitätskriterien. Für Schulen im Dachverband, LehrerInnen und SchulleiterInnen wurden und werden laufend Kriterien erarbeitet, die ein hohes Niveau sowohl in der Ausbildung als auch in der Berufsausübung garantieren. Sie dienen somit auch dem Schutz der Klienten vor unprofessionellen Methoden, was wiederum direkt dem Renommee von Shiatsu zugute kommt.
  • Pflege internationaler Verbindungen

    Der ÖDS ist Mitglied der European Shiatsu Federation (ESF). Neben länderüber-greifenden Projekten, wie zum Beispiel das in England gestartete und derzeit laufende Forschungsprojekt, hat sich der ESF zum Ziel gesetzt die einzelnen Mitgliedsländer bei der Entwicklung eines Berufsbildes solidarisch zu unterstützen. Hier kann der ÖDS bereits auf ein qualitativ anspruchsvolles und richtungsweisendes Berufsbild in Österreich verweisen. Seit Sommer 2012 gibt es zusätzlich ein Berufsabkommen zwischen dem deutschen (GSD), dem schweizer (SGS), dem italiienischen (FIS) und dem österreichischen Verband.

 
Deine Mitgliedschaft

  • ist um 40 Euro pro Jahr zu erwerben
  • stärkt durch die Vergrößerung der Mitgliederzahl das politische Gewicht
  • sichert mit dem Jahresbeitrag eine professionelle Arbeit des Verbandes
  • beinhaltet die Kosten für Beisitz bei der Abschlussprüfung und Ausstellung des Diploms
  • ermöglicht deine Teilnahme an vom ÖDS organisierten Kursen (Hygiene etc.) zu ermäßigten Preisen
  • bietet Dir die Möglichkeit, dich bei Problemen oder dringenden Anliegen an das Sekretariat (01 / 481 07 37, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder direkt an ein Vorstandsmitglied zu wenden
  • aber vor allem zeigt sie, dass Dir die Zukunft von Shiatsu in Österreich ein wichtiges Anliegen ist!