TCM

Die Traditionelle Fernöstliche Medizin unterscheidet sich in vielen Aspekten von der uns vertrauten modernen westlichen Medizin. Nicht organpathologische Befunde bilden das Verständnis und die Grundlage der Behandlung von Erkrankungen, vielmehr sprechen traditionelle fernöstliche Ärzte von Disharmoniemustern, von gestörten Verhältnissen in unserem Organismus bzw. zwischen unserem Organismus und unserer Umwelt.

Die traditionellen Untersuchungsmethoden (und Diagnoseverfahren), um vorhandene Disharmoniemuster zu erkennen, sind deshalb umfassend und berühren letztlich alle Aspekte unseres Lebens.

Um den Organismus wieder in sein natürliches Gleichgewicht zu bringen bzw. ihn darin zu unterstützen, benützt der traditionelle Arzt äußere und innere Behandlungsmethoden:

Die äußeren Behandlungsmethoden sind vor allem Akupunktur, Moxibustion, Schröpfen und Kratzen, Manuelle Behandlung (Massage), Bewegungs- und Atemübungen (Qi Gong).

Die inneren Behandlungsmethoden sind vor allem Kräutertherapie (Pharmakologie), Diätetik (Ernährung), meditative und suggestive Verfahren.