Shiatsu kann auf Basis der Massage-Verordung vom 28. Jänner 2003 gewerblich ausgeübt werden. In Anlage 3 der Verordnung wird das Ausbildungsprofil für das "ganzheitlich in sich geschlossene System" Shiatsu festgelegt, wobei die gesamte theoretisch/praktische Ausbildung mindestens 650 Ausbildungsstunden (gemäß den Kriterien des Dachverbandes 700 Ausbildungsstunden) während einer Dauer von (zumindest) drei Jahren umfasst.

Die Anmeldung des Gewerbes erfolgt beim Magistrat (bzw. der zuständigen Bezirkshauptmannschaft; in Wien beim zuständigen Magistratischen Bezirksamt), wobei sich die Zuständigkeit nach dem Standort der geplanten Gewerbeausübung richtet.

Informationen zur Gewerbeanmeldung: Infoblatt der Wirtschaftskammer