Jeder Meridian, jedes Organ zeigt im Zyklus des Tages einen maximalen (und entsprechend einen minimalen) energetischen Ladungszustand, was als „Maximalzeit" oder „Hochzeit" (und entsprechend „Minimalzeit" oder „Minuszeit") bezeichnet wird. Jeder Meridian wird für zwei Stunden (eine „chinesische Stunde") maximal mit Qi durchflutet - und genau zwölf Stunden später ist seine Energie am schwächsten.

Der Lungen-Meridian beispielsweise hat seine maximale Zeit zwischen 3 und 5 Uhr morgens und seine schwächste Energieaufladung zwischen 15 und 17 Uhr nachmittags.

 

Organ

Maximalzeit

Minimalzeit

Lunge03-0515-17
Dickdarm05-0717-19
Magen07-0919-21
Milz09-1121-23
Herz11-1323-01
Dünndarm13-1501-03
Blase15-1703-05
Niere17-1905-07
Perikard19-2107-09
Drei-Erwärmer21-2309-11
Gallenblase23-0111-13
Leber01-0313-15

 

Diese zeitlichen Zusammenhänge werden auch als diagnostisches Mittel in der traditionellen östlichen Medizin eingesetzt: Im Falle eines Fülle-Zustandes verstärken, verschlechtern sich die Beschwerden in der Maximalzeit. Andererseits, im Falle eines Leere-Zustandes verstärken sich die Beschwerden in der Minimalzeit. Umgekehrt bessern sich Leere-Beschwerden in der Maximalzeit und Fülle-Beschwerden in der Minimalzeit.