Die Massage-Verordnung 2009 schreibt für die In-sich-geschlossene-Systeme eine Fortbildungsverpflichtung von 40 Stunden in 5 Jahren vor.

Auf Grund der modularen Struktur der Ausbildung

  • können Wahlkurse von Shiatsu-PraktikerInnen generell als Fortbildung besucht werden,
  • können aber auch reguläre Kurse der Ausbildung von AbsolventInnen anderer Ausbildungen (speziell wenn sie nicht Teil deren Ausbildung sind, wie z.B. "Tiefes Shiatsu" oder "Körperarbeit") als Fortbildung besucht werden.  

Fortbildungs-Kurse sind für Dachverbands-Mitglieder um 10 Prozent ermäßigt.