Aus dem Verständnis der Physiologie des Verdauungstraktes und seiner Energetik (Die Verdauung aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin und Diätetik) und um einer Schwäche des Verdauungstraktes und den damit verbundenen Problemen entgegen zu wirken, empfiehlt die traditionelle chinesische Ernährungslehre grundsätzlich:

  • überwiegend warme Mahlzeiten (insbesondere in der kalten Jahreszeit)
  • erwärmende Kochverfahren (insbesondere in der kalten Jahreszeit)
  • überwiegend thermisch warme und thermisch neutrale Nahrungsmittel
  • thermisch warme und heiße Gewürze, um kalte Nahrungsmittel auszugleichen
  • stark befeuchtende Nahrungsmittel vermeiden
  • degenerierte Nahrungsmittel (z.B. Fertiggerichte, Tiefkühlkost, Mikrowellenessen) vermeiden
  • Mahlzeiten mit thermisch warmen Speisen (Getränken) beginnen und beenden
  • regelmäßig essen und trinken
  • am Abend den Verdauungstrakt nicht übermäßig belasten
  • nicht zu viel (und vor allem nicht kalt) zum Essen trinken
  • nicht überessen
  • das Essen gut kauen