MetallDer Po, auch "Geist des Lebens" genannt, steht für das körperbezogene Gedächtnis, hat mit körperlicher Erinnerung zu tun. Die Aufgabe des Po ("Körperseele") ist es, die physischen Prozesse des Körpers aufrecht zu erhalten. Er ist verantwortlich für instinktive Reaktionsmuster, die ohne geistige (bewusste) Kontrolle ablaufen. Der Po steht für Kraft, Lebensmut und Draufgängertum. Es geht um die Aufrechterhaltung der lebensnotwendigen Funktionen, um den Überlebensinstinkt einerseits und um die körperliche Entfaltung andererseits.

Ist der Po schwach, ist die Abwehrfunktion des Organismus (Wei Qi) auf allen Ebenen schwach. Der betreffende Mensch ist krankheitsanfällig und unfallgefährdet. Sein Überlebensinstinkt ist geschwächt.

Ein völliges Zusammenbrechen des Po führt schließlich dazu, dass man in seinem Leben keinen Sinn mehr sieht, denn Po hat mit dem Zukunftsaspekt zu tun: man isst und trinkt, um den Organismus für die Zukunft zu erhalten, für das Morgen.

Po, die Seele des Metalls, verbleibt, so die traditionelle chinesische Vorstellung, nach dem Tod im Körper des Verstorbenen, versinkt in der Erde und löst sich dort auf - wird aber, wenn der Tote nicht richtig begraben wird, böse und destruktiv.